Studiendauer:

9 Monate (kostenlose Verlängerung möglich)

Anzahl Studienbriefe:

9 mit einem durchschnittlichen Umfang von 60 Seiten, beinhalten Übungsaufgaben sowie Einsendeaufgaben, die von Ihren Dozent/inn/en korrigiert werden

Wochenendseminare:

3 Seminare, die gleichmäßig über die Ausbildungszeit verteilt sind

Inhalt der Ausbildung:

Theorien und Konzepte - Methoden und Techniken - Allgemeine und spezielle Anwendungsformen, z.B. Ressourcenorientierte Beratung, Diagnostik und Behandlungsansätze bei psychischen Störungen, Klientenzentrierte Gesprächsführung mit Kindern, Jugendlichen und Familien

Studiengebühren:

monatlich 74,50 € (Gesamtkosten 670,50 €)

Mit den Studiengebühren abgedeckt sind die Kosten für:

Studienmaterialien, Korrekturdienst, Nutzung des Online-Studienzentrums "Mein Impulse", Portokosten, die durch Sendungen von uns an Sie entstehen, Teilnahme an den zur Ausbildung gehörenden Wochenendseminaren, Gebühren für die schulinterne Prüfung

Abschluss:

Schulinterne Prüfung (Klausur), Abschlusszertifikat und -zeugnis

Studienorte:

Raum Stuttgart (Sindelfingen), Wuppertal

Impulse e.V. | Rubensstraße 20a | 42329 Wuppertal | Telefon: 0202 73954-0 | Telefax: 0202 73954-12 | info@impulse-schule.de

Klientenzentrierte Gesprächsführung - mehr Info hier klicken


Klientenzentrierte Gesprächsführung


Bei der klientenzentrierten Gesprächsführung handelt es sich um eine Beratungsform, die von dem amerikanischen Psychologen Carl R. Rogers (1902-1987) entwickelt wurde und auf den Annahmen der humanistischen Psychologie basiert. Ihre Vertreter/innen gehen davon aus, dass in jedem Menschen ein Potenzial steckt, mittels dessen komplexe Wachstums- und Heilungsprozesse angeregt werden können. Im Gegensatz zu anderen Therapie- und Beratungsformen stellen humanistische Ansätze den Menschen als gesundes, sich selbst steuerndes Wesen heraus. Dies hat Konsequenzen für die beraterische Haltung: In Berater/in und Ratsuchenden begegnen sich stets gleichberechtigte Menschen, Beratung ist ein „Beziehungsangebot“. Erst durch diese Gleichheit werden ein wirklicher Dialog und eine Begegnung zwischen Ich und Du möglich.


Das Ziel der klientenzentrierten Gesprächsführung liegt darin, das dem Menschen innewohnende Potenzial zu entdecken und daraus Lösungen für Konflikte und Problemlagen zu entwickeln.


Die klientenzentrierte Gesprächsführung findet heute Eingang in viele Bereiche, in denen die Beziehungsgestaltung zwischen Menschen eine wichtige Rolle spielt: in Psychotherapie, Beratung, Pädagogik, Sozialarbeit, Gruppenleitung, Personalwesen, Mitarbeiterführung etc. Sie erfordert neben gründlichen Fachkenntnissen ein großes Einfühlungsvermögen in die Klient/inn/en und die vorbehaltlose Reflexion und Annahme eigener Gefühle und Wünsche.


Unsere Weiterbildung stellt in diesem Bereich ein umfangreiches Wissen bereit, versehen mit vielen Praxisbeispielen, die in konkretes Handeln umgesetzt werden können.

Impulse e.V. | Rubensstraße 20a | 42329 Wuppertal | Telefon: 0202 73954-0 | Telefax: 0202 73954-12 | info@impulse-schule.de

Ausbildung in Klientenzentrierter Gesprächsführung

ZFU-Zulassungsnummer 7206110

Impulse e.V. -Schule für freie Gesundheitsberufe

Psychologie und Pädagogik / Klientenzentrierte Gesprächsführung

Klientenzentrierte Gesprächsführung

Info-

Material

anfordern

Startseite / Unsere Studiengänge /

StartseiteUnser StudienangebotStudienanmeldungInfomaterial anfordernNewsletterOnline StudienzentrumFachfortbildungÜber unsKontakt/ImpressumAktuelles