NEU: Biografiearbeit

Verfasst von am 31. Januar 2024

Der neue Lehrgang „Biografiearbeit“

ZFU-Zulassungsnummer 7458623

„Ein Stück Papier und ein Kugelschreiber können Wunder bewirken: Schmerzen heilen, Träume in Erfüllung gehen lassen, verlorene Hoffnungen wiederbringen. Im Wort liegt Kraft.“

(Paulo Coelho)

 

Biografiearbeit – was heißt das?

Geradlinige Lebenswege und gesellschaftlich beschriebene „normale Biografien“ werden in unserer globalen und komplexen Welt zunehmend seltener. Im Laufe des Lebens stehen wir immer häufiger vor individuellen Herausforderungen und Lebensentscheidungen. Unsere Lebensentwürfe werden bunter und heterogener, Berufs- und Entscheidungsmöglichkeiten immer komplexer. Es ist unsere persönliche Aufgabe geworden, das Leben selbst zu gestalten und zu deuten. Häufig fehlen hierbei Orientierungshilfen, Klarheit und Unterstützung. Biografisches Arbeiten kann helfen, sich geplant und strukturiert mit Biografien auseinanderzusetzen.

Seit den 1970er Jahren wird die Methode des biografischen Arbeitens eingesetzt, um Menschen jeglichen Alters in unterschiedlichen Lebensphasen sinnstiftend zu begleiten. Biografisches Arbeiten orientiert sich am einzelnen Menschen und dessen individuellen Erfahrungen. Biografiearbeit unterstützt die/den Einzelne/n dabei, Erfahrungen zu verarbeiten, Ressourcen (neu) zu entdecken und das Leben bewusst und verantwortlich zu gestalten.

 

Aber was genau ist Biografiearbeit?

Unter dem Begriff der Biografiearbeit versteht man heute zweierlei. Einerseits ist damit vor allem die mündliche oder schriftliche Erzählung der eigenen Lebensgeschichte gemeint. Andererseits wird besagter Prozess zumeist von außen begleitet, auch dies wird als Biografiearbeit bezeichnet. Hierzu werden meist Impulse und Anregungen durch die/den Begleitende/n gegeben, welche helfen, Erinnerungen zu wecken, diese einzuordnen, zu verarbeiten und abschließend zu formulieren. Das Erinnern und Erzählen führt zu einer rückwirkenden Neugestaltung und hilft, die eigenen bereits vorhandenen Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten in der Gegenwart und in der Zukunft zu erkennen und bewusst zu nutzen.

Der Lehrgang ermöglicht, Biografiearbeit für sich selbst oder professionell im Rahmen erwachsenenpädagogischer Tätigkeiten einzusetzen. Sie lernen biografisches Arbeiten im eigenen Anwendungsfeld reflektiert und kreativ anzuwenden und üben spezifische Methodiken und Arbeitsweisen ein. Die Weiterbildung bietet die Verknüpfung von Theorie und Praxis an, sodass Sie nach Abschluss des Lehrgangs mit Einzelpersonen oder Gruppen fachlich fundiert und sensibel professionelle biografische Workshops durchführen können.

 

Zielgruppe

Die Impulse-Ausbildung richtet sich an Interessierte aus allen Fachrichtungen, die als Biografiearbeiter/in tätig sind oder zukünftig tätig sein wollen. Insbesondere eignet sich der Lehrgang für Interessierte aus psychotherapeutischen, psychosozialen und heilkundlichen Arbeitsbereichen, die sich in ihrer Arbeit mit Lebensgeschichten von Menschen beschäftigen möchten. Ebenso richtet er sich auch an jene, die sich mit ihrer eigenen Biografie oder Familiengeschichte auseinandersetzen wollen.

Studieninhalte

Die Impulse-Ausbildung zeigt Ihnen, wie Sie als (zukünftige/r) Biografiearbeiter/in Workshops effizient und zielgruppengerecht gestalten können. Sie erfahren, wie Sie Lernsettings erwachsenengerecht aufbauen und geeignete Methoden einsetzen, um in den verschiedenen Feldern Biografiearbeit ressourcenorientiert anwenden zu können. Hierzu vermitteln wir Ihnen fundierte Kenntnisse in den Bereichen der praktischen Umsetzung von Biografiearbeit, Resilienzförderung, kreativen Methodiken und der Erstellung von Praxiskonzepten. Sie lernen die Individualität von Lebensgeschichten der Teilnehmer/innen sowie die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Biografiearbeit kennen.

Studiendauer und Verlauf

Der Impulse-Lehrgang dauert sechs Monate, ein Beginn ist jederzeit möglich. Im Verlauf der Ausbildung ist pro Monat ein Studienbrief zu bearbeiten (Gesamtumfang der Studienbriefe etwa 360 Druckseiten). Zu den Studienbriefen 1-5 gehören Einsendeaufgaben, die Sie bearbeiten, Impulse e.V. zur Korrektur vorlegen und benotet zurückerhalten. Auf diese Weise ist für Sie eine kontinuierliche Überprüfung Ihres Lernfortschritts möglich. Am Ende Ihrer Ausbildung verfassen Sie eine Abschlussarbeit zu einem selbstgewählten Thema, welches Sie vorab bei uns genehmigen lassen.

Zur Ausbildung zählt zusätzlich ein Lehrgangsseminar mit insgesamt neun Unterrichtsstunden, an welchem teilgenommen werden sollte, nachdem Sie den 5. Studienbrief bearbeitet haben. In besagtem Seminar werden offene Fragen geklärt und die Weitergabe einzelner Teile der Angebotspalette praktisch geübt. Die Seminargebühren sind – wie bei allen Impulse-Ausbildungen – bereits in den Lehrgangsgebühren enthalten!

 

 

 

Bundesweiter Fernstudientag am 25.01.2024

Verfasst von am 4. Januar 2024

Am 25.01.2024 findet der diesjährige bundesweite Fernstudientag statt. Das ist Ihre Chance, um in einer virtuellen Veranstaltung mehr über Impulse e.V. und das Fernlernen zu erfahren!

 

In dieser Online-Veranstaltung erfahren Sie im ersten Teil alles rund um das Fernlernen. Wir geben Ihnen Einblicke in die Impulse e.V. Fernlehrgänge, Tipps zum Fernlernen und zu den Finanzierungsmöglichkeiten mit auf den Weg.

 

Im zweiten Teil stellen wir Ihnen exemplarisch einen Auszug unseres neuen Fernlehrgangs Biografiearbeit vor, der Sie demnächst erwartet.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, offene Fragen zum Fernlernen bei Impulse e.V. zu stellen.

 

Ablauf des Programms:

  • Wie läuft ein Fernstudium bei Impulse e.V. ab?
  • Welche Fachbereiche / Lehrgänge gib es?
  • Welche Finanzierungsmöglichkeiten und Rabatte gibt es bei Impulse?
  • Vorstellung des Lehrgangs Biografiearbeit
  • Raum für offene Fragen

 

Den Link für die Teilnahme und weitere Informationen finden Sie hier.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Erfolgreich in die Selbstständigkeit: 1. Platz

Verfasst von am 17. November 2023

Der erste Preis in der Kategorie „Erfolgreich in die Selbstständigkeit“ geht in diesem Jahr an Andrea Ruhl.

Andrea Ruhl ist pensionierte Lehrerin. Sie studierte zunächst Sport und Biologie für das Lehramt an Realschulen und absolvierte danach an der Deutschen Sporthochschule in Köln den Diplom-Studiengang Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt „Sportmedizin“. Anschließend war sie 33 Jahre im Schuldienst und während dieser Zeit auch als Dozentin an der Universität Koblenz sowie am Staatlichen Institut für das Lehramt an Realschulen als Fachleiterin für das Fach Biologie tätig.

 

Durch Verletzungen ihrer Tiere wuchs ihr Interesse an den anatomischen, physiologischen und medizinischen Zusammenhängen bei Bewegungsabläufen von Tieren. Daraufhin beschäftigte sie sich zunehmend mit den Themen der Tierheilkunde bis sie schließlich ihr Wissen mit dem Abschluss der Ausbildungen zur Tierheilpraktikerin und zur Tierphysiotherapeutin abrundete.

Ich sehe meine Tätigkeit als einen Baustein an, einem Tier wieder zu mehr gesunder Bewegungsfreude und Lebensqualität zu verhelfen. Keinesfalls möchte ich die wichtige Arbeit eines Tierarztes ersetzen, vielmehr sind meine Bemühungen als eine sinnvolle Ergänzung im Genesungsprozess eines Tieres einzuordnen.“

 

Als Tierheilpraktikerin und Tierphysiotherapeutin fährt sie zu Tierarztpraxen, Ställe und Eigenheime der Tierhalter und behandelt die Tiere vor Ort. Dabei legt sie den Fokus auch auf einen oft vernachlässigten Aspekt:

„Sehr wichtig ist mir die Situation älterer Mitmenschen, die teilweise ohne Partner leben und als einzige ‚Bezugsperson‘ ihr Haustier haben, welches mit ihnen gemeinsam altert.“

Für diese Hunde hat sie ein spezielles Wellnessprogramm entwickelt und ist während der Behandlungen eine oft seltene Gesprächspartnerin für die älteren Menschen.
 
In Zukunft könnten noch mehr Bereiche hinzukommen, denn für Andrea Ruhl ist Bildung eine lebenslange Aufgabe:

„Ständige Fort- und Weiterbildungen sind für mich normal, denn ‚Stillstand heißt Rückschritt‘ und meine Maxime heißt: Bildung ist eine Lifetime-Aufgabe“.

Impulse Preis 2023: Erfolgreich in die Selbstständigkeit 2. Platz

Verfasst von am 16. November 2023

Myriam Fischer ist die diesjährige Gewinnerin des zweiten Preises in der Kategorie „Erfolgreich in die Selbstständigkeit“.

Nachdem sie für mehrere Monate arbeitsunfähig war, wurde ihr zunehmend bewusst, dass sie auf Dauer nur gesund werden konnte, wenn sie etwas verändern würde. Was genau, wusste sie zu dem Zeitpunkt noch nicht. Sie stöberte im Internet und fand Yoga-Studios in ihrer Nähe. Daraufhin besuchte sie regelmäßig die dort angebotenen Kurse, von Ashtanga über Inside Flow bis hin zu Yin Yoga.
Als Sie zu ihrer Arbeit zurückkehrte, entschied sie sich Verantwortung abzugeben und sich in der neu gewonnenen Zeit weiter dem Yoga zu widmem:

 

„Yoga erleichterte mir die Rückkehr in meinen Beruf und begleitet mich seitdem täglich. Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen, wollte ich irgendwann mehr über Yoga wissen.“

 

Deshalb meldete sie sich für eine nebenberufliche Ausbildung zur Yoga-Lehrerin bei Impulse e.V. an. Obwohl sie die Ausbildung anfangs nur für sich gemacht hatte, reifte in ihr langsam die Idee, ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen und nebenberuflich Kurse anzubieten. Das Schlafzimmer rückte ein Stockwerk höher und so entstand mit viel Liebe, Farbe und Deko in der Einliegerwohnung ein kleines Yoga-Studio mit Platz für bis zu sechs Teilnehmer:innen. Als alle bürokratischen und versicherungstechnischen Angelegenheiten erledigt waren, konnte sie mit ihren Yin-Yoga-Kursen beginnen.

 

„Innerhalb kurzer Zeit sprach sich mein Angebot in unserem kleinen Dorf und der Umgebung herum. In meinem Sonntagmorgen-Kurs gibt es mittlerweile eine feste Teilnehmergruppe – bunt gemischt, die wunderbar miteinander harmoniert.“

 

Nachdem sie Yogamatten, Blöcke und Gurte gekauft hatte, reichten ihre finanziellen Mittel kaum noch aus, um auch Yoga-Bolster zu kaufen. Sie nutzte ihre Kreativität und nähte die Bolster, ohne Vorkenntnisse im Nähen, selbst. Ihre Teilnehmer:innen waren davon begeistert, sodass Myriam Fischer die Bolster nun auch verkauft. Außerdem konnte sie im Sommer, mit der Genehmigung des Bürgermeisters, Kurse hinter einer Kapelle in der Natur anbieten – ein, wie sie ihn beschreibt, „wunderschöner Ort“.

Impulse Preis 2023: Erfolgreich in die Selbstständigkeit 3. Platz

Verfasst von am 15. November 2023

Der dritte Preis in der Kategorie „Erfolgreich in die Selbstständigkeit“ geht in diesem Jahr an Nadine Bernholz!
 
Nadine Bernholz brennt für die Farb- und Stilberatung! Mit ihrem „Colour-Code“ hat sie sich deshalb einen langersehnten Traum erfüllt.
 
Als sich ihre jüngste Tochter für eine Ganztagsschule entschied, wusste Nadine Bernholz schnell, wie sie ihre neue Freizeit nutzen wollte: „Zu dem Zeitpunkt war bei  meinem Arbeitgeber eine Aufstockung der Arbeitszeit nicht möglich und irgendwie wurde in mir der Wunsch geweckt etwas richtig Schönes, etwas für mich zu machen.“

 
Nach einigen Recherchen ist sie auf den Fernstudiengang der Farb- und Stilberatung bei Impulse e.V. gestoßen. Das Thema hat sie schon immer fasziniert, da sie vor mehr als 20 Jahren bereits als Teilnehmerin an einem Farb- und Stilseminar teilgenommen hatte.
Am gleichen Abend meldete sie sich an und trotz anfänglicher Skepsis, schaffte sie es, neben der Familie und der Arbeit die Studienbriefe zu bearbeiten und an dem Seminar teilzunehmen:
 
„Voller Aufregung bin ich nach Wuppertal gefahren und war gespannt darauf, ob ich überhaupt sehen würde, wem welche Farben stehen. Wir haben dann die Farbtypanalyse unter den Teilnehmer:innen gestartet und ja, auch ich konnte die Unterschiede bei den verschiedenen Farbtüchern sehen. Das war ein so schönes Gefühl!“
 
Nach dem Seminar wurde ihr sofort bewusst, dass sie sich als Farb- und Stilberaterin selbstständig machen möchte. Sie hat sich eingelesen, recherchiert, telefoniert bis im Herbst 2022 ihre Homepage online ging. Ihre Freund:innen und Bekannte hat sie mit der Selbstständigkeit überrascht.
 
Inzwischen hat sie einige Kund:innen beraten, Gutscheine verkauft und sich auf einem Event vorgestellt. Dennoch hat sie noch viele Ideen, um ihre Selbstständigkeit in Zukunft weiter auszubauen.

Impulse Preis 2023: Erfolgreiche Weiterbildung

Verfasst von am 14. November 2023

Vanessa Johanntoberens gewinnt in der Kategorie „Erfolgreiche Weiterbildung“.
 
Als gelernte Physiotherapeutin war Vanessa Johanntoberens eines klar: Irgendwann würde sie mit Kindern arbeiten. Damals wusste sie noch nicht genau, ob im Krankenhaus oder in einer Kinderpraxis.
 
Nachdem sie sich aufgrund eigener Beschwerden für die Impulse-Ausbildung zur Ernährungsberater:in entschied und dabei den Schwerpunkt Kinder und Säuglinge entdeckte, entwickelte sich immer mehr der Wunsch in ihr, in diesem Bereich selbstständig zu arbeiten. Deshalb belegte sie zusätzlich den Impulse-Lehrgang „Praxisführung und Praxismarketing“.
 
„Während einer Physiotherapiebehandlung bei meinem palliativ kranken Opa, ist mir dann herausgerutscht, was er denn von einem Praxisnamen wie ‚Lüttjen‘ halten würde (Lüttjen = Plattdeutsch = Kind / klein). Er war verwundert – was ich denn vorhätte – wünschte mir aber von Herzen viel Erfolg dabei. Nach dem Tod meines Großvaters blieb mir eigentlich nichts anderes mehr übrig, als meine Idee umzusetzen.“

 
So entstand Anfang August 2022 „Lüttjen – Du und dein Baby“. Nach einer selbstgestalteten Website, wie in dem Lehrgang „Praxisführung und Praxismarketing“ erlernt, folgten die ersten Flyer, Gutscheinkarten und der Social-Media-Auftritt.
Seitdem bietet Vanessa Johanntoberens Ernährungsberatungen speziell für Kinder und Säuglinge, Babymassagen und private Physiotherapie für Mütter (z.B. nach dem Kaiserschnitt) an.
 
Da die Nachfrage nach dem Thema „Stillen“ stieg, hat sie sich zusätzlich für den Lehrgang „Stillberater:in“ bei Impulse e.V. entschieden und ihn Anfang des Jahres erfolgreich abgeschlossen. Nun zählen auch Stillberatungen zu ihrem Angebot. Dabei nutzt sie Räumlichkeiten von Kooperationspartnern aus der Umgebung, nicht nur, um Vorträge zum Thema Ernährung, sondern auch um Kurse zum Thema Stillen und Stillvorbereitung anzubieten.
 
„Warum ich mich jetzt erst beworben habe und nicht schon bei den letzten Preisausschreiben? Da es sich für mich jetzt erst wie ein richtiges ‚Endergebnis‘ anfühlt. Es werden sicherlich weitere Fortbildungen und anschließende Angebote mit hineinfließen – aber dieser Schritt in die Selbstständigkeit hat mich motiviert mich nun zu bewerben und diesen Werdegang mit euch zu teilen.“

Impulse-Preis 2023: Beruflicher Aufstieg durch Fernlernen

Verfasst von am 13. November 2023

Birgit Heuschen ist die diesjährige Gewinnerin des Impulse-Preises in der Kategorie „Beruflicher Aufstieg durch Fernlernen“!
 
Aufgrund eigener Erfahrungen mit ihr nahstehenden Personen in der Palliativpflege, wurde Birgit Heuschen zunehmend bewusst, dass sie sich beruflich weiterentwickeln und für Menschen in der Lebensendphase da sein wollte. Der Drang sich mit diesen wichtigen Lebensthemen zu beschäftigen war groß, denn sie merkte, dass ein hoher Bedarf an guter Begleitung vorhanden war.
Zu diesem Zeitpunkt entschied sie sich an einer Schulung für Pflegefachkräfte in Palliative Care teilzunehmen. Obwohl diese Fortbildung eine Bereicherung für sie und ihr Umfeld war, wurde ihr zunehmend bewusst, dass ihr ein Grundlagenwissen für den Umgang mit den ihr anvertrauten Menschen fehlte:
 
„Mehr und mehr kam ich in Gespräche, Begleitungen, Beratungen von Sterbenden und deren Zugehörige. Mir war bewusst, dass mir das nötige Hintergrundwissen und ‚Know How‘ fehlte, um professionell mit diesen mir anvertrauten Menschen gut umgehen zu können.“
 
So kam sie zu der Impulse-Schule, wo sie sich für den Lehrgang „Psychologische:r Berater:in“ entschied.
 
„Ein Fernstudium machte es mir zeitlich möglich, Beruf und Studium zu kombinieren. Zeitgleich stieg die Anzahl meiner Klienten, welche ich ehrenamtlich betreute.“
 
Nach bestandener Prüfung bewarb sie sich bei einem Hospiz sowohl als Palliative-Care-Schwester, als auch als Psychologische Beraterin. Dort startete sie in diesem Jahr erfolgreich, was, wie sie es formuliert, eine „enorme berufliche Bereicherung“ für sie ist.

Impressionen: 21. Vohwinkeler Gesundheits- und Naturheilkundetage

Verfasst von am 7. November 2023

Liebe Teilnehmer:innen,

vom 04. bis 05. November 2023 fanden die 21. Vohwinkeler Gesundheits- und Naturheilkundetage statt.


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Besucher:innen, Teilnehmer:innen und Absolvierende konnten an zwei Tagen Impulse e.V. kennenlernen, sich über das Thema „Fernlernen” informieren und an zahlreichen Vorträgen und Workshops zu Themen der Naturheilkunde, der Gesundheit & Ernährung, der Spiritualität, der Psychologie & Pädagogik und der Tierheilkunde teilnehemen.

Im Rahmen der Vohwinkeler Gesundheits- und Naturheilkundetage wurde ebenfalls der Impulse-Preis 2023 verliehen, der Absolvent:innen für ihr Engagement nach dem erfolgreichen Abschluss der Impulse-Lehrgänge ehrt. In diesem Jahr haben in der Kategorie „Erfolgreich in die Selbstständigkeit” Andrea Ruhl, Myriam Fischer und Nadine Bernholz gewonnen. Darüber hinaus haben Vanessa Johanntoberens in der Kategorie „Erfolgreiche Weiterbildung” und Birgit Heuschen in der Kategorie “Beruflicher Aufstieg durch Fernlernen” den Preis erhalten.

Frau Andrea Ruhl gewinnt in der Kategorie „Erfolgreich in die Selbstständigkeit”.

Frau Vanessa Johanntoberens gewinnt in der Kategorie „Erfolgreiche Weiterbildung”

Frau Birgit Heuschen gewinnt in der Kategorie „Beruflicher Aufstieg durch Fernlernen”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu in diesem Jahr war die Verlosung, an der die Besucher:innen kostenfrei teilnehmen konnten. Dabei hatten sie die Möglichkeit, eines von drei Impulse-Paketen zu gewinnen. Im Anschluss an die Vorträge konnten Interessierte am Sonntag zudem an dem offenen Netzwerktreffen der AGBT teilnehmen und sich mit anderen Absolvent:innen und Teilnehmer:innen austauschen, Fragen stellen und über ihre Selbstständigkeit berichten.

Eleni Krautz, AGBT-Leiterin

Manuel Clauss, stellvertretender Schulleiter, überreicht Verlosungs-Pakete


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Über die zahlreichen Besucher:innen und das positive Feedback freuen wir uns sehr und möchten uns herzlich dafür bedanken! Ebenso möchten wir uns bei den Dozierenden bedanken, die unseren Interessent:innen, Teilnehmer:innen und Absolvent:innen durch ihre Vorträge vielfältige Einblicke in die freien Gesundheitsberufe vermittelt haben.

 

Impulse e.V. ist Top-Anbieter für Weiterbildung 2024

Verfasst von am 20. Oktober 2023

Liebe Student:innen, Absolvent:innen und Interessent:innen,
 
wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir auch in diesem Jahr von Focus Business die Auszeichnung „Top-Anbieter Weiterbildung 2024“ erhalten haben!
 
Dafür bedanken wir uns vielmals bei Focus und bei allen Studierenden, Absolvent:innen, Dozierenden und Mitarbeiter:innen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben!

Update: Vohwinkeler Gesundheits- und Naturheilkundetage

Verfasst von am 13. Oktober 2023
Liebe Studierende, Absolvent:innen und Interessierte,
 

wie Sie bereits wissen, finden vom 04. bis 05. November 2023 die 21. Vohwinkeler Gesundheits- und Naturheilkundetage in der Impulse-Schule in Wuppertal statt.
Anmelden können Sie sich jetzt bereits hier. Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen, an spannenden Vorträgen zu dem Thema Gesundheit, Naturheilkunde, Tierheilkunde und Spiritualität teilzunehmen!
 
Das vollständige Programm finden Sie hier. Zu dem Programm gibt es außerdem ein Update:
Einige Themen mussten das Programm leider verlassen, dafür sind zwei neue Themen hinzugekommen: „Einblicke in die lerngestützte Verhaltenstherapie von Pferden” und „Einführung in die 7 Chakren – Entdecke das Potential deiner Energiezentren”.
 
Für die Teilnahme wird am Samstag ein Kostenbeitrag erhoben (7,- € bei Voranmeldung, 10,- € regulär). Der Besuch am Sonntag ist wie zuletzt kostenfrei.
 

Wir freuen uns auf Sie!

Ältere Beiträge →